Dienstag, 24. Juni 2014

1914 - 2014




100 Jahre ist es nun her, dass der erste Weltkrieg begann. Es laufen immer wieder Dokumentationen dazu und ab und zu schaue ich mir eine Sendung zu diesem Thema an. Das Thema ist seit Menschheitsgedenken immer wieder präsent: Menschen trachten anderen Menschen auf die heimtückischste Art und Weise nach dem Leben. Einfach weil sie nicht einer Meinung sind, weil sie des Anderen Hab und Gut haben wollen, weil sie gewalttätig veranlagt sind, der Gründe gibt es viele. Besonders erschüttert hat mich folgende Facette: Gas einzusetzen, um viele Menschen auf einmal zu töten, ist die perfide Idee eines Deutschen gewesen, die im ersten Weltkrieg erstmalig zur Anwendung kam.



Es überkam mich so ein persönliches Grauen vor all dem Bösen in der Welt, ich habe meist so ein "heile Welt"-Denken drauf und wenn dann doch etwas von der schrecklichen Art an mich heran kommt, dann bin ich erschüttert. Ach ja, ich bin recht naiv. Tue ich Dir nichts, tust Du mir nichts, oder? Die Realität sieht anders aus, leider. Mann/Frau kann nur angewidert sein.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...