Samstag, 27. August 2011

Naturgewalten und Nächstenliebe!

Gestern Nachmittag fegte eine Windhose über meine Heimatstadt hinweg. Es war wohl eher ein Höschen, gemessen an dem, was ich sonst schon so aus den Medien kenne. Aber egal, jeder ist sich selbst der/die nächste und mein Respekt vor dieser Naturgewalt war groß. Ich bin so gar nicht die schreckhafte Type, aber so eine gewisse Machtlosigkeit zu spüren, wenn man sich so einem Phänomen ausgesetzt sieht, ist auch nicht gerade angenehm.

Es ging nun hier noch glimpflich ab, es gab nur Sachschaden, soviel ich weiß. Ich möchte bei dieser Gelegenheit einmal herausstreichen, was für eine hervorragende Arbeit z. Bsp. die freiwillige Feuerwehr, die Malteser, das DRK usw.  immer wieder leistet. Deren Einsätze sind fast immer gefährlich und sie riskieren viel für ihre Nächsten. Ganz abgesehen von der vielen freien Zeit, die dabei drauf geht.

Ich freue mich, wenn ich an neuen Feuerwachen vorbeifahre und denke mir, es ist gut, dass unsere Helfer vernünftig untergebracht sind. Zu jeder Zeit kann ein Einsatz nötig werden und ich weiß von mir bekannten jungen Männern,  dass es nie eine Frage ist, passt das jetzt oder nicht. Beruhigend zu wissen, danke schön! Gegen Ehrenamtler ist unser Staat kleinlich, finde ich und nutzt es in vielen Bereichen aus und drückt sich vor der staatlichen Verantwortung.

Quelle: nur-gifs.de


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...